Digitale Transformation

Digitale Transformation: Neue Studie

Alles, was digitalisiert werden kann wird digitalisiert. Alles, was vernetzt werden kann, wird vernetzt. Das ändert alles. So oder ähnlich skizzierte Ossi Urchs den digitalen Wandel. Für viele immer noch ein unfassbares Gespenst, während andere bereits postdigital unterwegs sind.
Doch eines ist klar: Es entstehen gerade jede Menge neuer digitaler Business Modelle und Formen, wie wir miteinander arbeiten, Wissen teilen, Ideen entwickeln und kommunizieren. Die Unternehmen werden flach und das hat Auswirkungen, das bedeutet Veränderung auf allen Ebenen.

8 Handlungseben der digitalen Transformation

Einer, der sich seit Jahren mit diesem Wandel beschäftigt ist Willms Buhse. Er entwickelte das Modell des Transformationsrads, das in 8 Dimensionen Handlungsbereiche der digitalen Transformation skizziert:

  1. Leadership,
  2. Strategy,
  3. Customer Relationships,
  4. Products & Services,
  5. Processes,
  6. Social Collaboration,
  7. Mindset und
  8. Transformations-Management.

TRANSFORMATIONSWERK REPORT 2016

Gemeinsam mit neuwarts untersuchte Buhse Einschätzungen, Bedarfe und Herausforderungen der digitalen Transformation. Dabei standen die folgenden Fragen im Zentrum:
Was braucht die deutsche Wirtschaft für die digitale Transformation? Was denken die einzelnen Unternehmensbereiche (Unternehmensleitung, Marketing, IT, Personal, Vertrieb und Unternehmenskommunikation)? Wer sind die Treiber und wer die Getriebenen?

1.060 Teilnehmer aus Mittelstand und Konzernen geben Einblicke in das Zusammenspiel der verschiedenen Unternehmensbereiche auf der Spielwiese der “Digitalen Transformation”. Die Publikation wird ergänzt um 12 Leitgedanken führender Köpfe der Deutschen Transformationsindustrie sowie Praxis-Statements verantwortlicher “CDOs” und “Heads of Digital Transformation”.

WEB: transformationswerk.de/studie